5. März 2021: Informationen zur qeS im VEMAGS-Verfahrens-Modul

Wiesbaden. Ab Freitag, den 5. März 2021 steht die neue Version des Governikus Signer WebEdition in der Version 2.9.4.0 für das Signieren mit der Anwendung VEMAGS®-Verfahrens-Modul zur Verfügung. Hier finden Sie Informationen zu den damit verbundenen Änderungen bei der Signatur-Software für die qualifizierte elektronische Signatur (qeS).

Wichtig: Änderung der Voraussetzungen für die Nutzung der qualifizierten elektronischen Signatur
Seit der Produktivsetzung des VEMAGS®-Verfahrens-Modul-Release V19T02 ist für die qualifizierte elektronische Signatur die Installation des Governikus Signer WebEdition erforderlich. Dieser steht nun in der Version 2.9.4.0 bereit.

In der Version 2.9.4.0 unterstützt der Governikus Signer WebEdition ausschließlich Windows Betriebssysteme in den Versionen 7, 8, 8.1 und 10 (andere Betriebssysteme werden nicht mehr unterstützt).
Hinweis: Auf allen aufgeführten Betriebssystemen müssen aktuelle Windows Service Packs installiert sein.

Der Governikus Signer WebEdition muss lokal mit Administrator-Rechten auf dem Rechner eines jeden Benutzers installiert werden, der die qualifizierte elektronische Signatur (qeS) nutzen möchte. Ggf. muss die Verteilung der Software über die zentrale Softwareverteilung des Anwenders ausgeführt werden. Die Installation der Signatur-Anwendung (Governikus Signer WebEdition 2.9.4.0) muss bei jedem Signatur-Benutzer vor der ersten Nutzung der qeS in der Anwendung VEMAGS®-Verfahrens-Modul erfolgen.

Der Nutzer benötigt einen (Voll-)Zugriff auf dieses bzw. das gewählte Verzeichnis für die Installation und später mindestens einen lesenden Zugriff. Wichtig: Diese Installationsdateien dürfen nicht gelöscht werden.

Hinweis zum Thema Proxyauthentifizierung:
In Abhängigkeit der jeweiligen Behördeninfrastruktur kann es in Einzelfällen dazu kommen, dass bei jedem Neustart des Governikus Signer WebEdition eine erneute Eingabe von Benutzername und Passwort zur Proxyauthentifizierung erforderlich ist.

Installation des Governikus Signer WebEdition
Da in der Governikus Signer WebEdition eine eigene (lizenzfreie) Java-Version beinhaltet ist, ist keine separate Installation einer Java-Laufzeitumgebung mehr erforderlich.

Einen Link zum Download der MSI-Datei (Microsoft Installer) und die Installationsanleitung stellen wir Ihnen hier jeweils im ZIP-Format zur Verfügung.

Zum Download der MSI-Datei (Version 2.9.4.0)
Zur Installationsanleitung
Hinweis: Die Informationen im Kapitel 3 des Dokumentes „Governikus-Signer-WE_2_9_4_0_ReadMe.pdf“ sind ausschließlich für Softwareentwickler relevant und die dort angeführten Dateien daher nicht in der ZIP-Datei enthalten.
Es ist zu beachten, dass bei der Kommunikation über Proxy-Server gegebenenfalls die Konfiguration analog vemags.de angepasst werden muss. Bitte teilen Sie diesen Hinweis Ihrer IT-Administration mit.
Sollte es beim Aufruf der Signaturkomponente im VEMAGS®-Verfahrens-Modul die Meldung kommen, dass für die Datei „sign.gov-ws“ keine Anwendung gefunden werden kann, informieren Sie bitte ihren IT-Administrator. Dieser muss dann im Betriebssystem konfigurieren, dass Dateien mit der Endung „.gov-ws“ mit der Anwendung „Governikus Signer WebEdition.exe“ (zu finden in dem gewählten Installationsverzeichnis) verknüpft sind.