17. November 2020: Release V20F021 ist eingespielt

Wiesbaden. Am Dienstag, den 17. November 2020 wurde ab 18:00 Uhr in der Produktiv-Umgebung das Release V20F021 eingespielt. Mit diesem fachlichen Release können Angaben zu Reifen-/Doppelreifenbreite bzw. Spurweite wieder direkt im Antragsformular erfasst werden und die Performance der Anwendung VEMAGS®-Verfahrens-Modul wird verbessert. Die Anwendung VEMAGS®-Verfahrens-Modul steht seit 18:50 Uhr (geplant war dies erst für 20:00 Uhr) wieder komplett zur Verfügung.

Für alle Benutzer (Benutzer, die direkt mit der Anwendung VEMAGS®-Verfahrens-Modul arbeiten und auch die Benutzer, die über Xvemags mit der Anwendung kommunizieren) stand die Anwendung VEMAGS®-Verfahrens-Modul am Dienstag, den 20. Oktober 2020 von 18:00 Uhr bis 18:50 Uhr nicht zur Verfügung.

Mit dem Releasewechsel von V20F020 auf V20F021 wurden zahlreiche Verbesserungen umgesetzt, auf die wir Sie besonders aufmerksam machen möchten:

  • Uns wurde die Möglichkeit eröffnet, dass Angaben zur Reifen-/Doppelreifenbreite und Spurweite wieder direkt im Antragsformular im Block „V7 | Achsfolge“ jeweils für die Last- oder Leerfahrt erfasst werden können. Bitte beachten: Bei den neuen Feldern handelt es sich nicht um Pflichtfelder, jedoch sind die dort zu machenden Angaben in einigen Bundesländern erforderlich, um das Transportvorhaben fachlich korrekt beurteilen zu können.
  • Beim [Antrag erfassen] tratt bei einigen Benutzern gelegentlich eine Fehlermeldung auf, die mit „99999 – Die Fehlerursache konnte nicht ermittelt werden …“ begann und am Ende der dritten Zeile auf „AdresseVO“ hinwies. Dieser Fehler wurde mit diesem Release beseitigt.
  • Vor allem der Browser Mozilla Firefox erkannte ein von der Anwendung VEMAGS®-Verfahrens-Modul eingesetztes Dateiformat im Verwalten des Cache nicht korrekt, sodass es bei den betroffenen Benutzern immer wieder (nahezu bei jedem Mausklick) zu einem erneuten Herunterladen einer Datei kam. Dies führte dazu, dass auch Benutzer, die im selben Netzwerk arbeiten, eine schlechte Performance erlebten. Durch das Verwenden eines anderen Dateiformates tritt dieses Problem mit Einspielen des Release V20F021 nicht mehr auf.

ALLE VEMAGS®-NUTZER
Es ist wie nach jedem Release-Wechsel (die neue Version heißt au der Login-Seite V20F021) erforderlich, dass Sie den Cache Ihres Browsers leeren (diese werden auch teilweise temporäre Dateien oder Verlaufsinformationen genannt) sowie die Cookies löschen. Nur damit können Sie sicherstellen, dass die Anwendung ordnungsgemäß funktioniert und alle Optimierungen für Sie sicht- und nutzbar sind.

Melden Sie sich nach Abschluss eines Release-Wechsels bitte unbedingt erst dann wieder im System an, wenn dies ausdrücklich über einen entsprechenden Eintrag in den Technischen Hinweisen auf der Login-Seite der Anwendung VEMAGS®-Verfahrens-Modul freigegeben ist. Bitte nutzen Sie die Xvemags-Schnittstelle ebenfalls erst dann wieder, wenn der Release-Wechsel abgeschlossen ist.