18. Juni 2013: Release 4.6.2 wird eingespielt

Wiesbaden. Am Dienstag, den 18. Juni 2013 wird um 18 Uhr ein neues Release der Anwendung VEMAGS® eingespielt. Als einzige Neuerung ist die Version 2.6.2.1 SMC v1 des Governikus WebSigners enthalten. Alle VEMAGS®-Benutzer sind von der Einspielung betroffen.

Wie sind Sie betroffen? Alle Benutzer können von 18 bis 19 Uhr die Anwendung VEMAGS® nicht nutzen!

Bei allen Änderungen werden wir Sie über dieses Portal informieren!

Am Markt der Zertifikate für qualifizierte elektronische Signatur herrscht eine hohe Dynamik. Die Trust-Center bieten derzeit eine Vielzahl unterschiedlicher Signaturkarten, unterstützte PIN-Längen (z.B. 6 oder 8-stellig) und Signatur-Algorithmen an. Um die gängigen Signaturkarten weiterhin zu unterstützen, ist eine neue Version des Governikus WebSigners erforderlich. Der Wechsel von der bisherigen Version 2.6.1.0 (exakt 2.6.1.0 SMC v2) nach 2.6.2.1 (exakt 2.6.2.1 SMC v1) erfordert ein neues VEMAGS®-Release. Die ab dem VEMAGS®-Releasewechsel gültigen Systemanforderungen des Governikus WebSigner können Sie den beigefügtem Dokument entnehmen.[Download nicht gefunden.]

Zwischen den technischen Produktbezeichnungen der Signaturkarten und den Bezeichnungen in den Online-Shops der Trust-Center bestehen zum Teil erhebliche Unterschiede. Bitte erkundigen Sie sich im Zweifelsfall anhand der Bezeichnungen in den Systemanforderungen des Governikus WebSigners 2.6.2.1 SMC v1 bei Ihrem Anbieter. Bei den fünf Anbietern, die in der Rubrik „Elektronische Signatur > WebSigner – Hilfe“ aufgeführt sind, können nach dem Einspielen des VEMAGS®-Release 4.6.2 alle angebotenen Signaturkarten eingesetzt werden – vorausgesetzt diese unterstützen die qualifizierte elektronische Signatur.

Für alle Benutzer (Benutzer, die direkt  mit der Anwendung VEMAGS® arbeiten und auch die Benutzer, die über Xvemags mit der Anwendung kommunizieren) steht die Anwendung VEMAGS® ab 18 Uhr bis 19 Uhr nicht zur Verfügung. Bitte beenden Sie rechtzeitig vorher Ihre Arbeit mit VEMAGS® und speichern Sie unbedingt Ihre Arbeitsschritte über die Schaltflächen [Speichern], [Übernehmen] und [OK] ab.

Nach 19 Uhr ist es wie nach jedem Release-Wechsel (die neue Version heißt nach derzeitiger Planung 4.6.2) erforderlich, dass Sie den Cache Ihres Browsers leeren (diese werden auch teilweise temporäre Dateien oder Verlaufsinformationen genannt) sowie die Cookies löschen. Nur damit können Sie sicherstellen, dass die Anwendung ordnungsgemäß funktioniert und Sie in den Genuss aller Änderung kommen. Den Benutzern, die innerhalb der Anwendung VEMAGS® Anträge oder Bescheide qualifiziert elektronisch signieren empfehlen wir, gemäß der beigefügten Anleitung den Java-Cache zu leeren. VEMAGS_qeS > Java-Cache löschen (3236 Downloads)

Die neue Version des Governikus WebSigners erfordert wie dessen Vorgänger die Version JRE 1.7 als Java-Laufzeitumgebung. Nach ersten erfolgreichen Versuchen mit der Version 1.7.0_21 (unsere Empfehlung ist die aktuelle Version zu nutzen) auch unter dem Betriebssystem Microsoft Windows 8 bestätigt sich, dass mit dem Governikus WebSigner 2.6.2.1 SMC v1 die Lizenz-Abfrage zur starken Verschlüsselung (bisheriger Schritt „H“ der Checkliste „qualifizierte elektronische Signatur (qeS)“) entfällt. Aufgrund dessen wird in den nächsten Tagen die Checkliste „qualifizierte elektronische Signatur (qes)“ überarbeitet. Für signierende Benutzer, bei denen im Zuge bisheriger WebSigner-Releasewechsel Probleme auftraten, bieten wir ab Mitte der 24. KW 2013 einen Signatur-Test in der Test-Umgebung der Anwendung VEMAGS® an.