8. September 2021: Release V21F021 ist eingespielt

Release V21F021 der Anwendung VEMAGS(R)-Verfahrens-Modul eingespielt

Wiesbaden. Am Mittwoch, den 8. September 2021 wurde ab 18:00 Uhr in der Produktiv-Umgebung das Release V21F021 eingespielt. Mit diesem Release werden Fehler aus dem Administrationsrelease korrigiert. Die Anwendung VEMAGS®-Verfahrens-Modul steht seit 19:00 Uhr (geplant war dies erst für 20:00 Uhr) wieder komplett zur Verfügung. Wir bitten Sie, die notwendigen Nacharbeiten am Release V21F020 zu entschuldigen.

Für alle Benutzer (Benutzer, die direkt mit der Anwendung VEMAGS®-Verfahrens-Modul arbeiten und auch die Benutzer, die über Xvemags mit der Anwendung kommunizieren) stand die Anwendung VEMAGS® am Mittwoch, den 8. September 2021 von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr nicht zur Verfügung.

Folgende Korrekturen und Fehlerbeseitigungen sind in dem Release V21F021 enthalten:

  • Die beiden Grenzübergänge
    • DK | A 7 | Ellund
    • PL | A 11 | Pomellen

    können wieder über das „Zollstellen“-Symbol bei Start und/oder Ziel verwendet werden.

  • eMail-Adressen mit einem Spiegelstrich („-“) in der Domain können wieder verwendet werden.
  • [Plausibilität prüfen] ist auch nach dem Stellen des Antrages wieder ohne Fehlermeldung möglich.
  • Fehler im Bereich der „Beziehungsdaten“ (früher [Behördendaten in Verbindung mit dem Antragsteller]) mit einem hochgeladenen Dokument zur Haftungserklärung und dem dort hinterlegten Datum sind beseitigt.
  • Ein Datum-Feld wurde falsch geprüft und verhinderte mit der Fehlermeldung „Fehler 1701: Das Pflichtfeld „Datum“ muss ausgefüllt werden.“ das Stellen des Änderungsantrages.
  • Das [Weiterleiten] einer Anhörung wird nun korrekt verhindert, wenn der Statuswechsel der AZH auf <vor-deaktiviert> erst nach Auswahl der Anhörungspartner vollzogen wird.

Über notwendige, vorbereitende Maßnahmen, um nach der Umstellung die Anwendung VEMAGS®-Verfahrens-Modul weiterhin problemlos nutzen zu können, hatten wir bereits mit dem Artikel 9. August 2021: Start der Initiative „VEMAGS®-Nutzer bestätigen ihre eMail-Adressen!“ informiert.

Nach dem Releasewechsel von V21F020 auf V21F021 steht Ihnen weiterhin die gestalterisch optimierte und modernisierte neue Bedienoberfläche zur Verfügung. Die Verwaltung von Anwendern und Benutzern wurde grundlegend modernisiert und vor allem das Bestätigen von eMail-Adressen auf heute allgemein übliche Methoden umgestellt. Weitere Informationen hatten wir bereits mit dem Artikel Informationen zum Administrationsrelease (V21F020) veröffentlicht.

Einen Überblick der wichtigsten Neuerungen und weiterführende Hinweise zur Bedienung finden Sie über diesen Link zum Download der Nutzerinformationen (Stand: 23.08.2021): Nutzerinformationen für die zukünftige Administration in VEMAGS® (V21F020) (10 Downloads)
Wir stellen Ihnen immer an dieser Stelle die aktuelle Fassung zur Verfügung.

ALLE VEMAGS®-NUTZER
Es ist wie nach jedem Release-Wechsel (die neue Version heißt oben rechts auf der Login-Seite V21F021) erforderlich, dass Sie den Cache Ihres Browsers leeren (diese werden auch teilweise temporäre Dateien oder Verlaufsinformationen genannt) sowie die Cookies löschen. Nur damit können Sie sicherstellen, dass die Anwendung ordnungsgemäß funktioniert und alle Optimierungen sowie Änderungen zur Anwendung kommen.

Melden Sie sich nach Abschluss eines Release-Wechsels bitte unbedingt erst dann wieder im System an, wenn dies ausdrücklich über einen entsprechenden Eintrag in den Technischen Hinweisen auf der Login-Seite der Anwendung VEMAGS®-Verfahrens-Modul freigegeben ist. Bitte nutzen Sie die Xvemags-Schnittstelle ebenfalls erst dann wieder, wenn der Release-Wechsel abgeschlossen ist.